Kulturgüterschutz

Allgemein

Die Fachstelle Kulturgüterschutz ist die zentrale Anlaufstelle für Fragen rund um den Kulturgüterschutz (KGS).

Der KGS im Kanton Thurgau basiert auf einem internationalen Abkommen und dem ausführenden Bundesgesetz. Das Abkommen definiert, was ein Kulturgut ist:

Einzelne Bauten, wie z. B. Kirchen, Wohnhäuser oder Brücken;
Baugruppen, wie z. B. Klöster oder Schlossanlagen;
Sammlungen, wie z. B. Bibliotheken, Museen oder Archive;
archäologische Stätten, wie z. B. Burgen oder Seeufersiedlungen.

Besonders wertvolle Kulturgüter werden im Schweizerischen Inventar der Kulturgüter von nationaler und regionaler Bedeutung (KGS-Inventar) erfasst und können im ThurGIS in der Denkmaldatenbank visualisiert werden. Solche Kulturgüter stehen somit unter bestimmten Umständen unter besonderem Schutz und können mit dem KGS-Schild gekennzeichnet werden.


Der KGS ist in seinen Grundzügen ein Kriegsvölkerrechtliches Abkommen und regelt den Umgang mit Kulturgütern im Falle eines bewaffneten Konflikts oder Krieges. Der Schweizer KGS richtet sich jedoch mehr auf natur- und zivilisationsbedingte Ereignisse aus, wie z. B. Überschwemmungen, Erdbeben, Feuer oder Vandalismus.

Um Kulturgüter bei einem Ereignis schützen zu können, braucht es Vorbereitungsmassnahmen, wie z. B. die Inventarisation der einzelnen Objekte, das Erstellen von Notfallplanungen und die Ausbildung des Personals. Viele dieser Aufgaben werden durch die KGS-Spezialisten des Zivilschutzes übernommen. Im Ereignisfall werden in Zusammenarbeit mit der Feuerwehr und dem Zivilschutz Schutzmassnahmen ergriffen, um das Schadensausmass möglichst gering zu halten. Diese können die Evakuation der Sammlung oder das Anbringen von Schutzvorrichtungen beinhalten.

Mithilfe der beteiligten Partnern, also den Eigentümern, dem Personal der kulturellen Institutionen, der Feuerwehr oder dem Zivilschutz, kann das kulturelle Erbe des Kantons Thurgau auf einen möglichen Ereignisfall optimal vorbereitet und geschützt wer-den!


Links:

Bundesamt für Bevölkerungsschutz, Fachbereich Kulturgüterschutz 

Haager Abkommen von 1954

Zweites Protokoll zum Haager Abkommen von 1999 

Bundesgesetz über den Schutz der Kulturgüter bei bewaffneten Konflikten, bei Katastrophen und in Notlagen

Verordnung über den Schutz der Kulturgüter bei bewaffneten Konflikten, bei Katastrophen und in Notlagen